Aufbau einer starken Arbeitgebermarke: Ein Muss für die Handwerksbranche

Das Handwerk spielt eine tragende Rolle in unserer Wirtschaft, und Handwerksbetriebe sind die Stützpfeiler der Gesellschaft. Aber wie stellst du sicher, dass dein Betriebe die besten Talente anzieht? Hier kommt die Arbeitgebermarke ins Spiel. In diesem Artikel wirst du erfahren, warum eine starke Arbeitgebermarke im Handwerk heute wichtiger ist als je zuvor.

Für diesen Blogartikel bieten wir zusätzlich ein Video an, was die Inhalte ergänzt. Somit kannst du für dich selbst entscheiden, ob du lieber den Artikel lesen möchtest, oder statt dessen das Video hierzu anschauen möchtest.

1. Definition: Was ist eine Arbeitgebermarke?

Lass uns zunächst auf die Definition der Arbeitgebermarke, auch als Employer Branding bezeichnet, blicken. Sie ist das Bild, das ein Unternehmen als Arbeitgeber in den Köpfen der aktuellen Mitarbeiter, potenziellen Bewerbern und der Öffentlichkeit vermittelt. Sie repräsentiert die Identität des Unternehmens als Arbeitsort und gibt einen Einblick in die Kultur, Werte und das Arbeitsumfeld. In einer Zeit, in dem Fachkräfte knapp sind und der Wettbewerb um die besten Köpfe intensiv ist, wird die Arbeitgebermarke zu einem entscheidenden Faktor. Die Werte von Creative Attack sind z.B. Ehrlichkeit, Selbstbestimmtheit und Empathie. Diese Werte ziehen sich durch unser ganzes Handeln – innen sowie außen. Sie ist mehr als nur ein gutes Gehalt oder flexible Arbeitszeiten. Sie geht tiefer, betrifft die emotionale Bindung und spiegelt wider, wie Mitarbeiter und potenzielle Bewerber das Unternehmen wahrnehmen und welche Erwartungen sie an ihren Arbeitsplatz haben. Eine starke Arbeitgebermarke signalisiert, dass das Unternehmen nicht nur in seine Produkte oder Dienstleistungen investiert, sondern auch in seine Mitarbeiter. Die Entwicklung einer klaren und attraktiven Arbeitgebermarke erfordert eine gezielte Auseinandersetzung mit den eigenen Unternehmenswerten und der Frage, welche Art von Arbeitsumgebung man schaffen möchte. Es geht darum, die Einzigartigkeit des Unternehmens als Arbeitgeber herauszuarbeiten und diese Botschaft konsistent nach innen und außen zu kommunizieren. In der Praxis bedeutet das oft, dass Unternehmen klar definieren müssen, warum Fachkräfte gerade für sie arbeiten sollten und nicht für den Wettbewerber. Das betrifft Aspekte wie Unternehmenskultur, Entwicklungsmöglichkeiten, Work-Life-Balance und vieles mehr. All diese Elemente tragen dazu bei, eine starke, unterscheidbare und authentische Arbeitgebermarke zu schaffen. Eine starke Arbeitgebermarke hat allerdings nicht nur Vorteile im Recruiting. Sie beeinflusst auch die Zufriedenheit, Produktivität und Loyalität der aktuellen Mitarbeiter. Ein Mitarbeiter, der sich mit den Werten und der Kultur seines Arbeitgebers identifiziert, ist oft engagierter und motivierter. In Zeiten des digitalen Wandels, in denen Informationen leicht zugänglich sind und Meinungen schnell geteilt werden, ist es wichtiger denn je, als Unternehmen authentisch zu sein und eine kohärente, positive Arbeitgebermarke aufzubauen und zu pflegen. Denn in der heutigen Arbeitswelt entscheiden sich nicht nur Unternehmen, wen sie einstellen möchten, sondern auch Talente, für wen sie arbeiten möchten.

2. Der Wettbewerb um Talente

In der heutigen Geschäftswelt steht das Handwerk vor beispiellosen Herausforderungen, insbesondere wenn es darum geht, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und zu halten. Viele sprechen vom sogenannten „Kampf um Talente“, einem Phänomen, das nicht nur Großunternehmen betrifft, sondern auch den Handwerkssektor in erheblichem Maße betrifft. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass es immer schwieriger wird, die richtigen Mitarbeiter für spezialisierte Handwerksberufe zu gewinnen. Dies liegt nicht zuletzt am Fachkräftemangel, der viele Branchen plagt. Talente haben heute die Qual der Wahl. In einer vernetzten Welt, in der Jobangebote nur einen Mausklick entfernt sind, müssen Handwerksbetriebe mehr bieten als nur einen Job – sie müssen eine Karriere, ein Umfeld und eine Kultur bieten, die anspricht. Doch warum ist es so schwierig geworden, im Handwerk qualifizierte Mitarbeiter zu finden? Ein Grund könnte die Digitalisierung und die Verlagerung hin zu Dienstleistungsberufen sein. Viele junge Menschen werden von der Technologiebranche oder anderen modernen Sektoren angezogen, in denen sie die Zukunft sehen. Hinzu kommt das Imageproblem, mit dem das Handwerk zu kämpfen hat. Oft wird es nicht als erste Wahl für eine erfüllende und lukrative Karriere angesehen, obwohl gerade das Handwerk solide, langfristige Perspektiven bietet. In diesem Umfeld kann eine starke Arbeitgebermarke einen wesentlichen Unterschied machen. Sie hat die Macht, das Bild des Unternehmens in den Köpfen potenzieller Bewerber zu verändern und sie davon zu überzeugen, dass ein Handwerksbetrieb genau der richtige Ort für ihre Karriere ist. Es geht darum, den Wert und die Zufriedenheit, die ein Leben im Handwerk bringen kann, hervorzuheben. Deshalb ist der Aufbau einer attraktiven, authentischen Arbeitgebermarke nicht nur ein „Nice-to-have“, sondern eine Notwendigkeit im modernen Geschäftsumfeld. Sie helfen Handwerksbetrieben, sich von der Konkurrenz abzuheben, das Interesse potenzieller Mitarbeiter zu wecken und ihnen einen Grund zu geben, sich für das Unternehmen zu entscheiden – und dort auch langfristig zu bleiben.

3.Vorteile einer starken Arbeitgebermarke

  • Vertrauen und Image:

    Vertrauen ist ein Schlüsselwort im modernen Geschäftsumfeld, insbesondere im Handwerk. Wenn Kunden einem Handwerker ihr Zuhause anvertrauen, vertrauen sie nicht nur auf die handwerklichen Fähigkeiten, sondern auch auf Integrität und Zuverlässigkeit. Das Gleiche gilt für potenzielle Mitarbeiter: Sie suchen nach einem vertrauenswürdigen Arbeitgeber. Eine positive Arbeitgebermarke signalisiert, dass das Unternehmen sein Versprechen hält, sowohl gegenüber Kunden als auch Mitarbeitern. Eine gutes Image zieht wiederum mehr qualifizierte Bewerber an, da diese sicher sein wollen, dass sie Teil eines renommierten Unternehmens werden.

  • Mitarbeiterbindung:

    Die Kosten für die Einstellung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter können erheblich sein. Daher ist es wirtschaftlich sinnvoll, die Mitarbeiter, die man bereits hat, zu halten. Eine starke Arbeitgebermarke kann maßgeblich dazu beitragen, dass sie für eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit sorgt. Wenn Mitarbeiter stolz darauf sind, wo sie arbeiten, und sich mit den Unternehmenswerten identifizieren, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sie nach anderen Gelegenheiten Ausschau halten. Zudem fördert eine gute Arbeitgeberbindung auch Mundpropaganda, wodurch neue Talente auf natürliche Weise angelockt werden.

  • Mitarbeitermotivation:

    Zufriedenheit und Motivation gehen Hand in Hand. Wenn sich ein Mitarbeiter in einem Unternehmen wertgeschätzt fühlt und die Unternehmenskultur und -werte teilt, wird dies seine Motivation und Produktivität steigern. Eine klare und positive Arbeitgebermarke gibt Mitarbeitern das Gefühl, Teil von etwas Größerem zu sein. Dies kann zusätzlich dazu führen, dass Mitarbeiter bereit sind, Anstrengungen zu unternehmen, um die Unternehmensziele zu erreichen. In einem Handwerksbetrieb kann dies den Unterschied zwischen einem zufriedenen Kunden und einem begeisterten Kunden ausmachen.

  • Kosteneinsparungen:

    Einer der größten Vorteile einer starken Arbeitgebermarke ist das Potenzial für Kosteneinsparungen. Durch eine verringerte Fluktuation reduzieren sich die Kosten für die Einstellung neuer Mitarbeiter und die Einarbeitungszeit. Darüber hinaus können durch eine positive Marke auch die Rekrutierungskosten sinken, da qualifizierte Bewerber von selbst auf das Unternehmen zugehen. Schließlich kann eine starke Arbeitgebermarke auch zu niedrigeren Gehaltsanforderungen führen, da Bewerber oft bereit sind, für Unternehmen, die sie respektieren und wertschätzen, weniger Geld zu akzeptieren.

4. Praktische Schritte zur Stärkung der Arbeitgebermarke

Wertekommunikation:

In einer Zeit, in der Arbeitnehmer nicht mehr nur nach Gehalt oder Standort wählen, sondern auch nach den Werten eines Unternehmens, ist die Kommunikation der eigenen Unternehmenswerte von zentraler Bedeutung. Besonders im Handwerk, einem Bereich, der traditionell von Authentizität und Handwerkskunst geprägt ist. Ihre Werte sollten nicht nur Phrasen, sondern Leitsterne für Ihr tägliches Handeln sein. Durch gezielte Kommunikation dieser Werte kannst du sicherstellen, dass potenzielle Mitarbeiter, die diese Werte teilen, auf dein Unternehmen aufmerksam werden.

Ein Beispiel, wie die Unternehmenswerte von Creative Attack “Ehrlichkeit, Selbstbestimmtheit und Empathie” für dein Unternehmen umgesetzt und kommuniziert werden könnten.

Ehrlichkeit im Handwerk bedeutet, zu seinen Fehlern zu stehen und immer transparent zu arbeiten. Dies zieht nicht nur loyale Kunden an, sondern auch loyale Mitarbeiter. Selbstbestimmtheit fördert die Eigenverantwortung und gibt den Mitarbeitern das Gefühl, dass sie selbst einen Unterschied machen können. Das ist in einem Sektor wie dem Handwerk, wo jede einzelne Arbeit zählt, besonders wertvoll. Und Empathie? Empathie bedeutet, dass du die individuellen Bedürfnisse und insbesondere jedes Mitarbeiters verstehst und berücksichtigst. In einem Arbeitsumfeld, das von Empathie geprägt ist, fühlen sich die Mitarbeiter wertgeschätzt und gehört.

Ein Unternehmen, das diese Werte in seiner Kommunikation hervorhebt, zieht nicht nur die richtigen Mitarbeiter an, sondern sorgt auch dafür, dass diese Mitarbeiter bleiben. Es geht dabei nicht nur um leere Worte. Diese Werte müssen in der täglichen Arbeit und im Umgang mit den Mitarbeitern gelebt werden. Regelmäßige Schulungen und Workshops können helfen, diese Werte fest im Unternehmen zu verankern.

Mitarbeiterfeedback:

In einem wettbewerbsorientierten Umfeld wie dem Handwerk ist es entscheidend, stets den Puls der eigenen Mitarbeiter im Auge zu behalten. Hier kommt das Mitarbeiterfeedback ins Spiel. Aktives Einholen von Rückmeldungen ermöglicht nicht nur eine bessere Arbeitsumgebung, sondern signalisiert auch, dass die Meinung jedes Einzelnen geschätzt wird.

Das Einholen von Feedback sollte jedoch kein einmaliges Ereignis sein. Es sollte regelmäßig und systematisch erfolgen. Egal ob durch jährliche Umfragen, wöchentliche Einzelgespräche oder monatliche Teammeetings – das Feedback sollte immer ernst genommen und in konkrete Verbesserungsmaßnahmen umgesetzt werden.

Durch das Einbeziehen der Mitarbeiter in den Entscheidungsprozess fühlen sich diese nicht nur wertgeschätzt, sondern auch stärker mit dem Unternehmen verbunden. Und dieses Gefühl der Zugehörigkeit ist im Handwerk von unschätzbarem Wert, wo oft in kleinen Teams zusammengearbeitet wird. Es fördert auch die Innovation, da die Mitarbeiter, die täglich an der Front arbeiten, oft die besten Ideen für Optimierungen haben.

Es ist auch wichtig, einen offenen Kommunikationskanal zu haben. Das bedeutet, dass Feedback nicht nur einseitig sein sollte. Das Unternehmen sollte auch in der Lage sein, seine Vision, Ziele und Werte regelmäßig mit den Mitarbeitern zu teilen.

Mehr Sichtbarkeit:

In der heutigen Zeit, in der alles online ist, kann sich kein Unternehmen es leisten, unsichtbar zu sein – und das gilt auch für deinen Handwerksbetrieb. Ein stärkerer Online-Auftritt, sei es über eine professionelle Website oder ein aktives Social-Media-Profil, kann den Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Ein großer Irrtum ist es, dass Handwerker keinen digitalen Auftritt brauchen. In Wahrheit suchen viele junge Talente und Fachkräfte gezielt online nach Jobmöglichkeiten. Durch die Präsentation deines Unternehmens und deiner Arbeitgebermarke auf Plattformen wie Facebook, Instagram oder TikTok kannst du ein jüngeres Publikum ansprechen, das du sonst vielleicht verpassen würden.

Doch es geht nicht nur um das bloße Vorhandensein auf den Online-Plattformen. Es geht darum, authentische Geschichten zu erzählen, Einblicke in den Arbeitsalltag zu geben und zu zeigen, warum dein Unternehmen ein großartiger Ort zum Arbeiten ist. Zeige deine Projekte, teile Kundenerfolgsgeschichten und präsentiere deine Unternehmenskultur.

Die Kombination aus starkem Content und aktiver Interaktion mit deiner Zielgruppe kann die Sichtbarkeit und Attraktivität deines Unternehmens erheblich steigern. In einer Zeit, in der der Wettbewerb um qualifizierte Handwerker so intensiv ist wie nie zuvor, kann dieser Online-Vorteil den entscheidenden Unterschied ausmachen.

FAZIT

Die Bedeutung einer starken Arbeitgebermarke im Handwerk kann nicht genug betont werden. In einer Zeit, in der der Wettbewerb um qualifizierte Talente intensiviert wird, bietet eine authentische und positive Marke einen entscheidenden Vorteil. Es geht nicht nur darum, Talente anzulocken, sondern auch darum, sie langfristig zu binden und zu motivieren. Durch gezielte Wertekommunikation, regelmäßiges Mitarbeiterfeedback und erhöhte Sichtbarkeit in der digitalen Welt können sich Handwerksunternehmen positiv positionieren. Dies schafft nicht nur ein besseres Arbeitsumfeld, sondern stärkt auch das gesamte Unternehmen im Wettbewerb. Jeder Handwerksbetrieb, der in seine Zukunft investiert, sollte die Stärkung seiner Arbeitgebermarke zur Priorität machen.

Wenn Du mehr darüber erfahren möchten, wie du deine Arbeitgebermarke stärken kannst, kontaktiere mich gern für eine kostenlose Beratung. Dafür kannst du dir ganz einfach einen Termin buchen und ich rufe dich anschließend an. Gemeinsam können wir sicherstellen, dass dein Unternehmen an der Spitze bleibt.

Fragen und Antworten

Was genau versteht man unter einer Arbeitgebermarke?

Eine Arbeitgebermarke bezeichnet das Bild eines Unternehmens als Arbeitgeber in der Öffentlichkeit. Es spiegelt die Werte, Kultur und Vorteile wider, die ein Unternehmen seinen Mitarbeitern bietet. Eine starke Arbeitgebermarke hilft dabei, qualifizierte Talente anzuziehen und zu halten.

Warum ist die Arbeitgebermarke besonders im Handwerk so wichtig?

Aufgrund des bestehenden Fachkräftemangels im Handwerk ist es für Unternehmen essenziell, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Eine klare und positive Arbeitgebermarke hilft Handwerksbetrieben, sich von der Konkurrenz abzuheben und die besten Talente für sich zu gewinnen.

Wie beeinflusst eine starke Arbeitgebermarke die Mitarbeiterbindung

Eine starke Arbeitgebermarke fördert das Gefühl der Zugehörigkeit und Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen. Wenn sich Mitarbeiter mit den Werten und der Kultur ihres Arbeitgebers identifizieren können, sind sie tendenziell zufriedener, motivierter und bleiben dem Unternehmen länger treu..

Welche Rolle spielen soziale Medien bei der Stärkung der Arbeitgebermarke?

Soziale Medien bieten eine Plattform, um die Unternehmenskultur, Werte und Vorteile aktiv zu kommunizieren. Durch regelmäßige Posts, Videos oder Mitarbeiter-Testimonials können Handwerksbetriebe ihre Arbeitgebermarke authentisch darstellen und direkt mit ihrer Zielgruppe interagieren.

Wie kann ich als Handwerksbetrieb Feedback meiner Mitarbeiter nutzen, um meine Arbeitgebermarke zu stärken?

Aktives Einholen von Mitarbeiterfeedback gibt wertvolle Einblicke in Stärken und Verbesserungspotenziale des Unternehmens. Dieses Feedback kann genutzt werden, um interne Prozesse zu optimieren, die Unternehmenskultur weiterzuentwickeln und somit die Arbeitgebermarke insgesamt zu stärken. Transparente Kommunikation und die Bereitschaft zur Veränderung sind dabei Schlüsselaspekte.

Meine Leistungen im Überblick

Kostenlos: Boost für dein Recruiting

Starte mit einer unverbindlichen Erstberatung. Ich werfe einen Blick auf deine aktuellen Recruiting-Strategien und gebe dir schnell umsetzbare Tipps. Dieser Service ist nicht nur ein Kennenlernen, sondern ein echter Mehrwert für dein Unternehmen.

Stärke deine Arbeitgebermarke

Arbeitgebermarke entwickeln

Zeig, warum du der Boss bist und werde zur ersten Wahl für die Besten. Werde zum Top-Arbeitgeber, bei dem die Mitarbeiter gerne arbeiten. Detaillierte Infos gibts auf der Angebotseite.

Mitarbeitergewinnung

Mitarbeiter finden

Finde nicht nur Mitarbeiter, sondern echte Teamplayer, die zu deinem Betrieb passen. Durch ein effektives Recruiting sprichst du genau die Menschen an, die zu deinem Betrieb passen. Mehr Infos gibts auf der Angebotseite.

Mitarbeiterbindung und -gewinnung vom Profi: Freu dich auf …

🌟 Weniger Stress bei der Mitarbeitersuche, weil du nicht ständig nach dem perfekten Teammitglied suchen musst.

🌟 Mehr Zeit für dein Kerngeschäft, da du dich nicht mehr mit komplexen Recruiting-Strategien herumschlagen musst.

🌟 Das beruhigende Gefühl, stets ein motiviertes und qualifiziertes Team an deiner Seite zu haben.

🌟 Ein stärkeres Arbeitgeberimage, das Top-Talente von selbst anzieht.

🌟 Mehr Vertrauen von potenziellen Mitarbeitern, weil sie sehen, dass dir ihre Entwicklung und Zufriedenheit wichtig ist.

🌟 Weniger Fluktuation und damit verbundene Kosten, dank starker Mitarbeiterbindung.

🌟 Ein zukunftssicherer Betrieb, der mit einem stabilen Team bereit ist, jede Herausforderung zu meistern.

Bereit für den nächsten Schritt?

Lass uns ins Gespräch kommen. Ich beantworte gerne alle deine Fragen.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

4 + 3 =

Wenn du mir lieber eine Email schreiben magst, dann kannst du das über folgende Adresse

Du findest mich auch hier:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner